Dringend gesucht - Asiatischer Laubholzbockkäfer

18.05.2017

Der Asiatische Laubholzbockkäfer ALB ist ein melde- und bekämpfungspflichtiger Baumschädling, der mit Verpackungsholz aus Asien nach Europa verschleppt wird und an Bäumen grosse Schäden anrichtet. Seit Herbst 2011 ist auch die Schweiz betroffen.

Das Ziel der Massnahmen ist die Ausrottung des ALB. Je früher ein Befall entdeckt wird, desto kleiner das betroffene Gebiet und umso grösser die Chancen, den Befallsherd auszurotten.

Ihre Mithilfe der Bevölkerung ist darum von grosser Bedeutung: Wenn Sie bei der täglichen Arbeit verdächtige Symptome an Laubbäumen entdecken, müssen diese näher untersucht werden.

Folgende Beobachtungen deuten auf einen Befall:

  • schwarz-weisse, mindestens 2 cm grosse Bockkäfer mit glänzenden Flügeldecken (siehe Abbildung auf der Vorderseite)
  • kreisrunde Löcher von mindestens 1 cm Durchmesser im Stamm oder in dickeren Ästen von Laubbäumen

(insbesondere Ahorn, Pappel, Weide, Rosskastanie, Birke und Platane; siehe Abbildung auf der Vorderseite)

Was tun bei einem Verdacht?

  1. Käfer einfangen und in geschlossenem Glas- oder Metallbehälter aufbewahren (z. B. Konfitürenglas)
  2. Käfer fotografieren und mit Bildmaterial unter www.waldschutz.ch/anoplophora auf Verwechslungsmöglichkeiten prüfen
  3. Bei ALB-Verdacht rasche telefonische Meldung an den kantonalen Pflanzen- oder Waldschutzdienst (siehe Liste)


Flyer - Dringend gesucht!


Weitere Informationen unter www.bafu.admin.ch/alb und www.waldschutz.ch/anoplophora