Ökologische Vernetzung

  • Ökologische Vernetzung
  • Gemeindeschreiberei
  • Um die Biodiversität zu erhalten und zu fördern unterstützt der Bund ökologische Ausgleichsflächen (öAF) in der Landwirtschaft mit Beiträgen. Die regionale Förderung der Qualität und der Vernetzung von öAF wird in der ÖQV geregelt. Beiträge für die Vernetzung werden gewährt, wenn die öAF nach den Vorgaben eines sogennanten Vernetzungsprojekts angelegt und bewirtschaftet werden. Die Vernetzungsprojekte müssen kantonalen Anforderungen genügen und vom Kanton genehmigt werden.

     

    Die Gemeinde Schüpfen kennt die ökolgische Vernetzungsplanung seit dem Jahr 2007 und hat die Planung im Jahr 2013 erneuert. Damit wird die Grundlage für eine Umsetzung der sinn- und wirkungsvollen Vernetzung zur Förderung und Erhaltung der Biodiversität geschaffen.