Energieeffizienz - Tipps für den Alltag

  • Energieeffizienz - Tipps für den Alltag
  • Bauverwaltung
  • 1. Elektrogeräte

    Die Wahl eines energiesparenden Elektrogerätes schont nicht nur die Umwelt, sondern auch Ihr Portemonnaie!

     

    Unsere Tipps:

    • Verzichten Sie auf den Einsatz von energieintensiven Geräten (z.B. Elektro- Zusatzheizungen, Klima- Geräte).
    • Wählen Sie Geräte, welche keinen oder einen geringen Standby-Verbrauch aufweisen.
    • Beachten Sie die Energieetikette des Gerätes.

     

    Informationen:
    => Neue Haushaltgeräte - Worauf zu achten ist

     

    Weitere Links:
    => Topten.ch
    => Einkaufsratgeber Haushaltgeräte
    => Einsparpotential in Ihrem Haushalt
    => Energieetikette Informationen bfe

     

     

    2. Beleuchtung

    Die herkömmlichen Glühlampen sind in der Schweiz und in Europa verboten. Als Alternativen sind LED-Lampen, Leuchtstofflampen (Energiesparlampen) und ECO-Halogenlampen erhältlich.

    Das Sortiment an den neuen Beleuchtungssystemen in den Läden wird laufend ausgebaut.
     

    Unsere Tipps:

    • Lampen, welche z.B. nur für 60W zugelassen sind, geben bei Bestückung mit einer entsprechenden Leuchtstofflampe wesentlich mehr Licht ab.
    • Leuchtstofflampen sind geeignet für die energiesparende Dauerbeleuchtung (z.B. im Wohnraum und Büro). Sie sind für häufiges Ein- und Ausschalten weniger geeignet.
    • Achtung: Verbrauchte Leuchtstofflampen und LED-Lampen gehören nicht in den Abfall! Rückgabe an die Verkaufstellen.
       

    Informationen:
    => Glühlampenersatz ... einige praktische Hinweise

     

    Weitere Links:
    => Energiesparende Leuchtmittel
    => Zukunft Licht  

     

     

    3. Heizen und Lüften

    Bereits kleine Massnahmen und ein angepasstes Benutzerverhalten helfen mit, damit Sie Ihren Energieverbrauch und die hohen Energiekosten deutlich reduzieren können.

     

    Unsere Tipps:

    • Raumtemperatur auf 20°C im Wohnbereich, 18°C im Schlafzimmer einstellen (Einsparungspotential 6% pro 1°C)
    • Im Winter kurz und intensiv lüften (Stosslüften). Fenster nicht kippen.
    • Heizkörper (Radiatoren) nicht mit Möbeln oder schweren Vorhängen bedecken.

     

    Weitere Informationen:
    => Tipps zur neuen Heizperiode ... der Sommer ist vorbei
    => Schimmel in Wohnräumen

     

    Weitere Links:
    => Energiesparen im Haushalt
    => Richtiges Heizen und Lüften

     

     

    4. Wasser und Abwasser

    (Trink-)Wasser ist kostbar und endlich. Die Klärung der Abwässer ist aufwändig und kostspielig. Das Aufbereiten von Warmwasser benötigt zudem viel zusätzliche Energie.

     

    Unsere Tipps:

    • Boiltertemperatur auf 60°C regulieren. (Hinweis: 55°C sollten nicht unterschritten werden, wegen der Gefahr von Legionellen-Bildung.)
    • Einbau von wassersparenden Duschbrausen und Hahnen. Wasserspar-Einsätze in bestehende Hahnen sind wirksam und günstig.
    • Duschen statt Baden. Eine Dusche benötigt nur einen Drittel der Wassermenge eines Vollbades.
    • Kaltes Wasser für das normale Händewaschen verwenden. (Wegen der Leitungslänge ist das Wasser oft sowieso nicht genügend schnell warm.)

     

    Weitere Links:
    => Beim Warmwasser Energie sparen
    => Wasser sparen